Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Pfarrkirche St. Matthäus

Schon vor dem Jahr 1410 wird urkundlich eine Kirche in Wiesenthau erwähnt, diese diente auch als Schlosskirche, stand aber auch damals schon außerhalb der Schlossmauern; der Turm und auch die Westmauer der heutigen Kirche stammen teilweise noch von dieser älteren Kirche. Immer wieder wurde die Kirche umgebaut und erweitert, die letzte große Kirchenrenovierung fand in den Jahren 2011-14 statt und wurde mit der Weihe des neuen Volksaltars im März 2014 abgeschlossen.

Im Inneren der Kirche fallen dem Besucher sofort die drei frühbarocken Hochaltäre und der moderne Volksaltar auf. Im Zentrum des alten Hauptaltares befindet sich eine Figur des Hl. Matthäus, der der Patron der Kirche und der ganzen Pfarrgemeinde ist. Besondere Beachtung verdient auch das klassizistische Taufbecken, welches vor dem Jahr 1800 entstand und über eine Linie im Boden mit dem Volksaltar verbunden ist. Im Turmzimmer ist heute ein Gebets- und Meditationsraum eingerichtet, in welchem sich eine Muttergottes im Strahlenkranz aus der Zeit um 1500 befindet. Darüber hinaus ist die Kirche mit zahlreichen weiteren Kunstgegenständen ausgestattet.

Das Patronatsfest der Pfarrkirche ist am 21. September, die Kirchweih wird immer am letzten Sonntag im September gefeiert, und der Tag der Ewigen Anbetung ist der 8. Dezember.